Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1'000'000 Kunden *

Heute bestellen, Versand
am nächsten Werktag!1

Shopauskunft SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Beidseitig Drucken: So einfach ist es!

Sicherlich nutzen Sie Ihren Drucker ganz regulär. Sie legen eine Seite ein, wählen den Druckauftrag aus und schon beginnt das Gerät seine Arbeit. Im Anschluss haben Sie Ihre bedruckte Seite und sind glücklich. Mit dem nächsten Dokument machen Sie es genauso und schnell kommt ein großer Haufen von Papier zustande, welchen Sie abheften, versenden oder sortieren müssen. Allerdings bedenken viele Druckernutzer nicht, dass es auch einfacher und günstiger geht. Das Stichwort ist Duplexdruck oder auch gerne beidseitig drucken genannt. Durch dieses Verfahren eröffnen sich Ihnen viele neue Möglichkeiten, welche Sie sicherlich in Anspruch nehmen möchten.

InhaltsverzeichnisBeidseitig Drucken

1. Wieso beidseitig drucken?
2. Das richtige Papier fürs beidseitig drucken
3. Der passende Drucker für den doppelseitigen Druck
3.1. Beidseitig drucken mit dem Laserdrucker
3.2. Beidseitig drucken mit dem Tintenstrahldrucker
4. Doppelseitiger Druck - Die passende Software wählen
5. Beidseitig Drucken - Automatisch gegen manuell
5.1. Automatischer doppelseitiger Druck
5.2. Manueller doppelseitiger Druck
5.3. Fazit: automatisches vs. manuelles beidseitiges Drucken
6. Beidseitig bedrucken von Papier in Word
7. Einrichten eines Druckers für den beidseitigen Druck
7.1. Die manuelle Duplexoption nutzen
7.2. Drucken von ungeraden und geraden Seiten

1. Wieso beidseitig drucken?

Natürlich steht die Frage im Raum, wieso beidseitig drucken, wenn Sie auch einfach eine Seite bedrucken können. Allerdings hat das Drucken auf beiden Seiten viele Vorteile, die Sie nicht außer Acht lassen sollten. In erster Linie können Sie jede Menge Papier sparen. Bestimmt denken Sie sich, dass Papier nicht viel kostet und darum macht es nichts aus, wenn Sie die Rückseite unbeschrieben lassen. Allerdings ist dies nicht der Fall. Gerade in Firmen, Werkstätten oder anderen Unternehmen kommen am Tag hunderte von Blättern zum Einsatz, welche bedruckt werden. Rechnen Sie diesen Papierverbrauch auf einen Monat oder ein Jahr hoch, werden Sie schnell sehen, dass es nicht gerade wenig Geld ist.

Durch das doppelseitig drucken können Sie diesem Problem aus den Weg gehen. Sie können ein Blatt Papier von vorne und hinten bedrucken und somit eine ganze Seite sparen. Auf Dauer macht dies enorm viel Papier aus. In diesem Bereich wird sich nicht nur Ihr Geldbeutel freuen, sondern auch die Umwelt. Immerhin wird nicht so viel Papier verschwendet, wie es ansonsten der Fall wäre. Weiterhin wird für mehr Übersicht gesorgt. Einzelne Seiten gehen schnell verloren, Sie müssen sie sortieren oder Blatt für Blatt abheften, damit die Reihenfolge gewahrt bleibt. Beim doppelseitig bedrucken ist dies nicht mehr der Fall.

Sie haben auf der Vorder- und Rückseite das Dokument und müssten das Blatt nur umdrehen, um weiterzulesen.


2. Das richtige Papier fürs beidseitig drucken

Viele sind schnell von dem Doppeldruck begeistern und möchten diesen ausprobieren. Allerdings gibt es häufig einige kleine Hindernisse, bevor Sie mit dem beidseitigen Druck durchstarten können. Deswegen helfen diese Praxistipps weiter, damit Sie Fehldrucke vermeiden können. Dies würde nur Tinte, Zeit und Geld kosten.

Die wichtigsten Punkte bei einem doppelseitigen Druck sind Papier und das Gerät. Gerade das Papier sollte von Ihnen nicht verachtet werden. Um Geld zu sparen greifen viele Firmen zu günstigen Papier, welches recht dünn ist. Halten Sie es gegen das Licht, scheint es fast ungehemmt hindurch. Zwar wird das dünne Papier Ihren Geldbeutel glücklich stimmen, doch beim beidseitigen Druck zu Problemen führen. Der Grund ist, dass Sie das Schriftstück der einen Seite auf der anderen erkennen. Das Papier ist zu dünn und die Farbe scheint auf der Rückseite hindurch. Schnell können Sie nichts mehr lesen.

Weiterhin kann es dazu führen, dass die Vorder- und Rückseite miteinander verlaufen. Die Begründung ist, dass Papier nur eine bestimmte Menge von Flüssigkeit aufnehmen kann. Je dünner das Papier ist, desto weniger Farbe kann aufgenommen werden. Beanspruchen Sie nun beide Seiten, werden die Farben sich gegenseitigen den „Platz“ wegnehmen und verlaufen.

Deshalb sollten Sie bei Papier für den Duplexdruck ein dickeres Format wählen. Achten Sie auf Grammatur und Gewicht. Hierbei sollten die Werte zwischen 90 und 120 g/m² liegen. Durch das dickere Papier ist das doppelseitig drucken kein Problem mehr. Ebenso ist es angenehmer ein etwas dickeres Papier in der Hand zu haben, statt die instabile Variante.


3. Der passende Drucker für den doppelseitigen Druck

Auf den Markt haben Sie eine bunte Mischung an Druckerarten, die Sie für den doppelseitigen Druck verwenden können. Möchten Sie diesen häufig verwenden, dann greifen Sie direkt zu einem Duplexgerät. Der große Vorteil von diesem ist, dass Sie nicht per Hand die Seite wenden müssen. Der Drucker erledigt diesen Vorgang von alleine und Sie können sich bequem zurücklehnen. Allerdings kosten Duplexdrucker im Handel auch mehr Geld, was manchmal gegen Sie spricht.

Sollten Sie somit den doppelseitigen Druck nicht zu häufig in Betracht ziehen, dann wählen Sie ein herkömmliches Gerät. Diese können heute alle beidseitig drucken und Sie müssen die Seite nur per Hand, nach dem ersten Druckdurchgang, wenden.

Zur Auswahl stehen heute Tintenstrahldrucker und Laserdrucker. Beide Varianten haben Ihre Vorteile zu bieten. Wählen Sie das Gerät, welchen Ihren eigenen Vorstellungen entspricht und Ihren Bedürfnissen gerecht wird.


3.1. Beidseitig drucken mit dem Laserdrucker

Der Laserdrucker ist ein ideales Gerät, wenn Sie sich für den Duplexdruck interessieren. Durch seine moderne Technologie ist ein schneller Druck möglich. Praktischerweise müssen Sie nicht warten, bis die Farben der einen Seite getrocknet sind. Sie können direkt die Seite wenden und den doppelseitigen Druck starten.


3.2. Beidseitig drucken mit dem Tintenstrahldrucker

Auch dieses Gerät bedruckt Papier von beiden Seiten. Sie müssen zwar einige Sekunden warten, bis die Tinte getrocknet ist, doch dafür erhalten Sie ein sehr hochwertiges Druckbild beim doppelseitigen Druck. Ebenso arbeitet ein Tintenstrahldrucker sehr schnell.


4. Doppelseitiger Druck - Die passende Software wählen

Nicht jeder Drucker unterstützt von Haus aus den Duplexdruck, also das beidseitig drucken, allerdings ist dies kein Grund, direkt ein neues Gerät zu kaufen. Im Internet gibt es passende Software für die Duplexunterstützung zum herunterladen. Diese kann Ihnen bei der schnellen und einfachen Erstellung von beidseitigen Drucken helfen.

Allgemein wird zwischen manuellen und automatischen Druck unterschieden. Hersteller reden vom „manuellen Druck“, wenn Sie die Blätter per Hand selbst umdrehen müssen, bevor Sie erneut durch den Drucker führen. Beim „automatischen Druck“ werden die Papiere selbstständig vom Drucker erneut eingezogen und bedruckt. So wird der doppelseitiger Druck erleichtert, eigene Mitarbeit ist nicht notwendig.

Tipp: Interessant zu wissen ist, dass Sie sich auch für den manuellen Part entscheiden können, falls Ihr Drucker über eine Duplexfunktion verfügt. In manchen Fällen ist diese Vorgehensweise sogar besser.


5. Beidseitig Drucken - Automatisch gegen manuell

In den Druckeinstellungen können Sie wählen, ob Sie den automatischen (Falls Ihr Gerät dazu fähig ist) oder manuellen doppelseitigen Druck möchten. Die beidseitig drucken Einstellung ist in wenigen Sekunden abgeschlossen. Allerdings fragen sich viele Nutzer, welche Einstellungen die richtige Wahl sind.

Schon häufig wurden manuell mit automatischen doppelseitigen Druck vergleichen. Als Referenz dient ein reines Textdokument von fünf Seiten. Dieses wurde herkömmlich über Word ausgedruckt. Ab der ersten Sekunde des Drucks wurde die Zeit gestoppt und somit können Sie genau sehen, welche Einstellung die richtige Wahl ist.

Grundwert: Der einseitige Druck dauert bei dem Gerät 26 Sekunden.


5.1. Automatischer doppelseitiger Druck

Der automatische doppelseitige Druck dauerte im Test rund 1 Minute und 19 Sekunden.


5.2. Manueller doppelseitiger Druck

Der manuelle Druck benötigte 1 Minute und 41 Sekunden. In dieser Zeit enthalten sind das Papier wenden und die Druckeinstellung „Nur gerade Seiten“ enthalten.


5.3. Fazit: automatisches vs. manuelles beidseitiges Drucken

Bei diesen fünf Seiten war der automatische Druck deutlich der Gewinner, doch kommt nun die Frage auf: Ab wann lohnt sich ein automatischer doppelseitiger Druck im Vergleich zum manuellen Druck nicht mehr? Allgemein können Sie sagen, je mehr Seiten es werden, desto weniger wird sich der automatische beidseitige Druck lohnen.

Ein kleines Beispiel mit 20 Seiten zeigt den deutlichen Unterschied.

Automatisch: Der automatische Druck benötigte bei 20 Seiten rund 6 Minuten und 55 Sekunden.

Manuell: Im manuellen Bereich konnten Sie die 20 Seiten in stolzen 3 Minuten und 2 Sekunden abschließen.

Der manuelle doppelseitige Druck schlägt das automatische Modell um Längen, je höher die Anzahl der Seiten wird. Deshalb sollten Sie sich bei Dokumenten ab einer Zahl von 15 Seiten aufwärts an den manuellen Druck halten, falls Sie es eilig haben. Natürlich sollten Sie beachten, dass Sie jede Seite wenden müssen. Tun Sie dies nicht, stoppt der Druckvorgang. Dennoch bietet der automatische Duplexdruck viele Vorteile. Dieses beidseitig drucken dauert zwar länger, doch Sie müssen nicht die ganze Zeit neben dem Drucker stehen und die Seiten wenden.


6. Beidseitig bedrucken von Papier in Word

Natürlich haben Sie die Möglichkeit ein Dokument aus Word oder ähnlichen Programmen auszudrucken. Hierzu gehören auch PDF Dateien, die häufig bei Powerpoint vorzufinden sind. Allerdings machen diese eine kleine Ausnahme und Sie sollten die Einstellungen Ihres Druckers genau unter die Lupe nehmen, damit das beidseitig drucken in Powerpoint kein Problem ist. Da die Dokumente bei PDFs allgemein in der richtigen Reihenfolge aufgeführt sind, müssen Sie im Grunde wie bei Word vorgehen:

  • Klicken Sie mit dem Cursor der Maus auf die Registerkarte „Datei“ in der oberen linken Ecke. Auch bei ähnlichen Programmen, wie OpenOffice, werden Sie dort die gewünschte Option finden.

  • Klicken Sie anschließend auf „Drucken“, jedoch beenden Sie das aufgerufene Fenster nicht direkt.

  • Innerhalb dieses Fenster gehen Sie auf „Einstellungen“ und schauen sich die verfügbaren Funktionen genau an. In der Regel können Sie einen Haken bei „Duplexdruck“ oder „Doppelseitigen Druck“ machen, um die Funktion in Anspruch zu nehmen. Sollten Sie diese Funktion nicht vorfinden, dann ist Ihr Drucker für den Duplexdruck nicht eingerichtet.

  • Im Anschluss klicken Sie auf „OK“ und beginnen mit dem Druck.

Hierbei sind ungerade Seiten auf der Vorderseite und gerade Seitenzahlen auf der Rückseite.

Hinweis: Sollten Sie mit einem Kombigerät arbeiten, sprich einer Kombination aus Kopierer und Drucker, dann können Sie schnell feststellen, ob Ihr Drucker den Duplexdruck unterstützt. Sollte das Gerät beidseitiges Kopieren unterstützen, dann ist der doppelseitige Druck auch nicht weit. Sollten Sie mehrere Drucker installiert haben, dann kann es sein, dass einer den Doppeldruck unterstützt und ein andere nicht.

Es kann auch zu Problemen kommen, falls Sie den Druckertreiber nicht aktualisiert haben. Schnell kommt der Fehler auf „Beidseitig Drucken geht nicht“ und Sie müssen eine Lösung für das Problem finden.


7. Einrichten eines Druckers für den beidseitigen Druck

Die oben genannten Schritte sind nur möglich, wenn Ihr Drucker den Duplexdruck unterstützt. Ansonsten haben Sie zwei Möglichkeiten, wie Sie zu Ihrem doppelseitigen Druck kommen. Sie können das manuelle Druckverfahren verwenden oder gerade und ungerade Seiten getrennt drucken.


7.1. Die manuelle Duplexoption nutzen

Wie oben genannt, können sie den manuellen Druck fürs beidseitig drucken nutzen. Das bedeutet, sie drehen die Seite nach dem ersten Druckvorgang per Hand um und starten danach den zweiten.

  • Klicken Sie hierfür auf die Registerkarte „Datei“ und erneut auf „Drucken“

  • In den Einstellungen gehen Sie auf „Einseitiger Druck“ und danach auf „Beidseitig manueller Druck“

  • Nach dem Abschluss werden Sie während des Druckvorgangs vom Programm aufgefordert, den Papierstapel umzudrehen und den Druck erneut auszuführen

Tipp: Passen Sie hierbei auf, ob Ihr Drucker von unten oder oben einzieht.


7.2. Drucken von ungeraden und geraden Seiten

  • Sie klicken wieder auf die Registerkarte Datei und auf Drucken.

  • Abermals gehen Sie in die Einstellungen Ihres Druckers und danach auf „Alle Seiten drucken“.

  • Klicken Sie unten im Katalog die Option „Nur ungerade Seiten drucken“ aus.

  • Nun können Sie auf die Schaltfläche „Drucken“ gehen und das Gerät beginnt mit seiner Arbeit.

  • Nach der Arbeit drehen Sie den gesamten Stapel an Seiten um und klicken wieder erneut auf Einstellungen auf den Pfeil neben „Alle Seiten drucken“.

  • Im Katalog haben Sie nun die Auswahl von „Nur gerade Seiten drucken“, welche Sie auswählen.

  • Im Anschluss können Sie den Druck starten.

Tipp: Je nach Druckermodell kann es vorkommen, dass Sie vor dem Druck die anderen Papierseiten des Stapels umdrehen und neu sortieren müssen.
 


Weiterführende Drucker Hilfe

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,89/5,00
87.651
Bewertungen
„Gewünschtes Modell sehr schnell gefunden! Alles sehr übersichtlich, daher sehr schneller und einfacher Einkauf! Vielen Dank!!“

Warum haben schon über 1'000'000 Kunden bei uns gekauft?

Über 20 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung
ist Ihr Einkauf 100% sicher

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

in der Schweiz ab CHF 150 Bestellwert. Sonst nur CHF 7.50 Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware
bis 15:00 Uhr (Mo-Fr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Grosse Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung