Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1'000'000 Kunden *

Heute bestellen, Versand
am nächsten Werktag!1

Shopauskunft SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Drucker Testseite drucken

Bevor ein teurer Techniker gerufen werden muss gibt es eine recht einfache Möglichkeit herauszufinden was mit dem Drucker los sein könnte. Für die Fehlerbehebung benötigt man nämlich oft gar kein fundiertes Fachwissen sondern lediglich eine Testseite. Diese ist nicht für die Kalibrierung nach dem Patronenwechsel gut, sondern zeigt auch, ob alles richtig funktioniert.

Mit dem Drucker stimmt etwas nicht? Testseite drucken!

Testseite druckenManche Fehler lassen sich dank der Testseite schnell finden und teilweise auch recht einfach lösen. Daher ist es durchaus ratsam eine Testseite eben nicht nur nach jedem Patronenwechsel zu drucken, sondern auch wenn man merkt, dass etwas mit dem Drucker nicht stimmt. Und am besten auch in regelmäßigen Abständen um auch ganz sicher zu gehen, dass sich nicht vielleicht doch kleine Fremdkörper im Drucker befinden. Diese können zunächst kaum Veränderungen hervorrufen, jedoch können sie, wenn sie nicht entfernt werden, das ganze Gerät kaputt machen.

1. Die korrekte Testseite Drucken

Eine Testseite für Drucker ist teilweise nicht bloß nach einem Patronentausch notwendig. Egal ob Multifunktionsgerät oder nicht, eine Testseite zeigt an, ob die Verbindung zwischen dem Drucker und dem PC oder Laptop einwandfrei ist.

Damit die Testseite auch wirklich verwendet werden kann, sollte der Ausdruck der Testseite folgendermaßen vorgenommen werden:

Jedes Druckermodell wird etwas anders installiert. Ein Glück, dass Sie einfach die Anweisungen zur Inbetriebnahme wie auch zur Aufstellung des jeweiligen Gerätes befolgen können. Verpackungsmaterial und Arretierung müssen gänzlich entfernt werden und die Druckerpatronen müssen nach Gebrauchsanweisung eingesetzt werden.

Nach Stillstand der Druckköpfe gibt es Grundsätzlich zwei Möglichkeiten, um die Testseite zu drucken und so zu überprüfen, ob Drucker und PC optimal zusammen arbeiten.

Testseite drucken -  SamsungDann gibt es die Möglichkeit die Tastenkombination zum Testseitendruck zu Nutzen. Die Kombination findet sich normalerweise im Handbuch oder aber auf der Webseite des Herstellers.

Oder aber man gelangt über den Bildschirm zur geeigneten Testseite. Egal ob man ein Windows Betriebssystem nutzt oder ein anderes, will man die Testseite drucken, muss man über die Anzeige der Druckereigenschaften die Auswahl "Testseite drucken" wählen.


2. Probleme auf der Testseite können unerwartet auftauchen

Die Testseite zu drucken ist also nicht sonderlich schwierig, den richtigen Zeitpunkt zu wählen oft aber schon. Die Testseiten helfen den Druckbetrieb am Leben zu halten, dabei ist es egal ob es sich um eine Tintenstrahldrucker Testseite, Fotodrucker Testdruck oder um einen anderen Farbdrucker Test handelt. Probleme können so frühzeitig behoben werden und ein fehlerfreier Druck kann gewährleistet werden.

Gerade in Betrieben, in denen der Druck garantiert werden muss, ist der regelmäßige Testseiten Druck notwendig, doch auch in den eigenen vier Wänden kann ein regelmäßiges Drucken von Testseiten die Lebensdauer des jeweiligen Druck Gerätes erhöhen. Denn Teilweise liegt der Fehler auch an defekten oder eingetrockneten Druckerpatronen. Bis der Fehler bemerkt wird ist es - ohne Testseiten Druck - oft auch zu spät um den Drucker zu retten. Somit muss nicht nur die Patrone sondern auch der teuere Drucker ersetzt werden. Gelingt der Testdruck ist mit Drucker, Toner und Patrone alles in Ordnung.

3. Die richtige Auswertung der Testseite ist ebenfalls wichtig

Normalerweise ist die Testseite nach der ersten Inbetriebnahme und Installation der Treiber fehlerfrei. Diese Testseite sollten Sie sich aufheben und auch in Zukunft als Referenzseite nutzen. Jedoch ist es nun an Ihnen die Testseite auch noch richtig auszuwerten. Denn trotz der weit verbreiteten Meinung eine korrekte Testseite müsste nach dem drucken eine gute Farbintensität aufweisen, ist die Farbe eher zweitrangig.

Vielmehr sollte man auf eine richtige Positionierung und auch auf die Vollständigkeit der Zeichen achten, hier gilt es sorgfältig zu überprüfen. Schon kleine Pixel wie auch Streifen oder Leerstellen können Hinweise dafür sein, dass die Datenübertragung vom Drucker zum Computer oder Laptop fehlerhaft ist oder aber Patronen müssen ausgetauscht werden.

4. Was tun, wenn Fehler auf der Testseite gefunden wurden?

Drucker Testseite drucken - TestdruckKeine Sorge, Sie müssen im Falle von Fehlern weder den Drucker noch die Patronen sofort austauschen. Meistens ist es eben kein Fehler der Patronen oder Toner, sondern ein Fehler in der Verbindung zwischen Drucker und Computer.

Zuerst einmal muss herausgefunden werden um welche Art von Fehler es sich handelt. Nur selten ist es schwer das herauszufinden, denn die genaue Fehlermeldung findet sich meist auf der Testseite wieder. Falls nicht kann ein kurzer Blick auf die Herstellerseite nachhelfen.

Falls des Rätsels Lösung immer noch in weiter Ferne scheint können Sie sich auch beim Support melden. Große Hersteller wie beispielsweise Canon beschäftigen oft Call Center Mitarbeiter, die einem bei der Behebung der Probleme behilflich sein können oder, falls nicht, mit Ihnen gemeinsam nach einer Lösung suchen. Korrekte Testseiten können übrigens oft einfach von den Hersteller Seiten herunter geladen werden. Dies macht die Sache noch einfacher für Sie.


5. Tipps zur Behandlung bei Fehlermeldungen

In der folgenden Übersicht haben wir häufige Testseiten Fehler zusammengetragen und mögliche Lösungen. Im Zweifel sollten Sie den Druckerhersteller kontaktieren.

5.1. Beim Testdruck entstehen Flecken in gleichmäßigen Abständen

Hier handelt es sich sicher um Reste von Aufklebern, eine Mehrfachnutzung von diesen erhöht das Risiko von Kleberesten.

5.2. Es befinden sich schwarze Längsstreifen auf der Testdruck Seite

Hier muss der Drucker dringend gereinigt werden, denn es könnten sich Fremdkörper im Drucker befinden. Neben der Reinigung mit einem Tuch empfiehlt es sich auch den Staubsauger zu verwenden, allerdings nicht mit voller Saugleistung um den Drucker nicht zu beschädigen. Wenn eine Tonerkartusche eine eigene Trommel besitzt, sollten Sie allerdings dringend darauf achten, ein Fusselfreies Tuch zu benutzen um eventuellen Artefakten vorzubeugen.

5.3. Der Testdruck weißt leichte Längsstreifen auf und zu den Rändern hin verblasst die Farbe scheinbar

Hier ist die Kartusche oft schon leer oder aber die Patrone stark vertrocknet. Dies kann unter Umständen auf ein schon verwendetes Produkt hinweisen.

5.4. Auf der Testseite befinden sich Punkte in unregelmäßigen Abständen

Testseite drucken - Beispiel 2Hier ist es sicher erforderlich den Druckinnenraum zu reinigen. Manchmal geht es aber auch einfacher. Einfach den Testdruck zwei bis drei Mal auf Hochglanzpapier wiederholen. Dieses bindet Tonerpartikel die für die Punkte verantwortlich sind, wenn das nicht hilft, muss der Drucker allerdings doch gründlich mit einem Tuch gereinigt werden.

5.5. Der Testdruck fällt zu kräftig oder aber zu blass aus

Hier gibt es mehrere Lösungen. Zum einen könnte die Druckersoftware falsch eingestellt worden sein. Auch kann es sein, dass die Tonerkartuschen nicht gezogen worden sind oder aber die Kartusche vor der Nutzung nicht oder nicht ausreichend geschüttelt worden sind.

5.6. Während dem Testdruck kommt es zur Geräuschentwicklung, bis hin zu einem starken Quietschen des Druckers während des Druckvorganges

Drucker quietscht? Hier gibt es ebenfalls verschiedene Möglichkeiten. Beispielsweise könnte es sein, dass eine defekte oder aber verbrauchte Heizeinheit der Übeltäter ist. Doch auch die Transfereinheit oder das Separation Pad könnten die Ursache sein. Letzteres ist ein Kunststoffteil mit Schaumstoffpad welches sich im Druckerinnenraum befindet und über das das Druckerpapier läuft. Auch die Paper Pickup welche für den Papiereinzug zuständig ist könnte Schuld an der Geräuschentwicklung sein. Eine Geräuschentwicklung, egal welcher Art, hat aber Grundsätzlich nichts mit dem Testdruck selber zu tun. Hier handelt es sich zumeist um einen technischen Defekt. Oft muss hier sogar ein Teil ausgetauscht werden.


Fazit

Sie sehen, dass die Fehlerbehebung im Zusammenhang mit einem Testdruck meist recht eindeutig ist. Einen Testdruck regelmäßig durchzuführen lohnt sich also wirklich, Ihrem Drucker zuliebe.

Weiterführende Links

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,89/5,00
88.737
Bewertungen
„Mir haben die Erinnerungs-eMail sehr gefallen. So weiss ich gleich , welche ich bestellen muss. Vielen Dankl“

Warum haben schon über 1'000'000 Kunden bei uns gekauft?

Über 20 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung
ist Ihr Einkauf 100% sicher

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

in der Schweiz ab CHF 150 Bestellwert. Sonst nur CHF 7.50 Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware
bis 15:00 Uhr (Mo-Fr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Grosse Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung