Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1'000'000 Kunden *

Heute bestellen, Versand
am nächsten Werktag!1

Shopauskunft SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Drucker erkennt Patrone nicht – Was können Sie tun?

Ein Drucker ist zwar ein wahres Wundergerät und wird Sie im Alltag unterstützen, dennoch ist es nur eine Maschine und Maschinen haben manchmal Macken. Gerade ein älteres Druckermodell möchte oftmals nicht so wie sein Besitzer, weshalb es schon einmal zu haareraufenden Situationen kommt. Dennoch sollten Sie Ruhe bewahren. Eines der wohl häufigsten Probleme, welche nur bei Tintenstrahldruckern auftreten können, sind, dass der Drucker die Patrone nicht erkennt. Wenn der Drucker die Patrone nicht erkennt, ist das ein schwerwiegendes Problem, welches Sie aber mit einigen Tricks und Kniffen aus den Weg räumen können. Hierbei ist es unwichtig, ob Ihr Drucker von Epson, Canon, HP oder anderen Herstellern stammt. Jedes dieser Geräte hat manchmal seine schlechten Tage.

Inhaltsverzeichnis

 
1. Drucker erkennt Patrone nicht – Wieso ist das ärgerlich?
2. Die möglichen Fehlerquellen
2.1. Fehler an der Patrone
2.2. Fehler am Drucker
3. Epson Drucker erkennt die Patrone nicht – Was kann ich tun?
3.1. Achten Sie auch auf die Transportsicherung der Patrone
4. Brother Drucker erkennt die Patrone nicht – Was kann ich tun?
5. Drucker erkennt Patrone nicht – Weitere Lösungswege
5.1. Den Druckkopf überprüfen

1. Drucker erkennt Patrone nicht – Wieso ist das ärgerlich?

Drucker erkennt Patronen nichtSie drucken mit Ihrem Gerät vor sich hin. Eine Grafik nach der nächsten und schon bald folgen die ersten Texte. Oftmals achten Sie nicht auf den Stand der Patronen, sodass Sie erst nach der Warnmeldung merken: „Hey, ich brauche eine neue Druckerpatrone“. Also kaufen Sie sich eine neue Tintenpatrone für Ihr Modell. Natürlich können Sie den Patronenkauf auch über das Internet erledigen, was wesentlich kostengünstiger und einfacher ist.

Halten Sie Ihre neue Patrone in den Händen, kann es zum Patronenwechsel kommen. Insofern nehmen Sie die leere Tintenpatrone heraus und fügen das neue, frische Modell ein. Klappe zu und nun wollen Sie den nächsten Druck starten, doch der Drucker erkennt die Patronen nicht. Das grosse Ärgernis ist, dass Sie viel Geld für Ihre neue Patrone investiert haben.

Häufig denken Menschen, dass es mit der Patrone zu tun hat, weshalb das volle Modell einfach weggeworfen wird. Direkt wird eine neue Patrone gekauft, doch kommt es anschliessend wieder zur Fehlermeldung, dass der Drucker die Patronen nicht erkennt, wissen Sie nicht mehr weiter. Ebenso sitzen Sie in Sachen Ausdrucke auf dem Trockenen. Sie haben keine Patrone, beziehungsweise keine, welche angenommen wird, und können somit nicht weiter drucken. Besonders in grossen Unternehmen oder vor einem wichtigen Druckauftrag kann das mehr als ärgerlich sein.

Geben Sie nun nicht auf und beachten Sie die folgenden Tipps.


2. Die möglichen Fehlerquellen

Drucker erkennt Patrone nicht - Lösungen

Bevor Sie an Ihrem Drucker verzweifeln, sollten Sie die Patrone überprüfen. Zu erwähnen ist, dass es vollkommen unwichtig ist, ob Sie eine originale Patrone oder ein kompatibles Modell ausgewählt haben. Kompatible Patronen sind eins zu eins den Originalen nachempfunden, weshalb es nicht zu baulichen Schwierigkeiten kommen kann. Der Fehler „Drucker erkennt Patrone nicht“ ist ein allgemeines Ärgernis, was nicht auf die Qualität der Patrone zurückführen ist. Dennoch sollten Sie genau diese zuerst überprüfen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie auch die richtige Patrone für Ihren Drucker erworben haben. Im Eifer des Gefechts wird ein Buchstabe oder eine Zahl gerne verdreht, sodass Sie zu einem falschen Produkt gegriffen haben. Besonders praktisch ist, dass Sie Fremdpatronen oft einfach zurücksenden können. Sie erhalten Ihr Geld zurück oder Ersatz.
 


2.1. Fehler an der Patrone

Welche Patrone Sie benötigen finden Sie immer in der Anleitung des Druckers, auf der Homepage Ihres Herstellers oder auf der leeren Patrone selbst.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Patrone ordnungsgemäss eingesetzt haben. Der Patronen-Verpackung liegt eine Anleitung bei, wie Sie die Patrone richtig in den Drucker einsetzt.

  • Oftmals fehlt nur ein kleiner Klick, damit die Patrone richtig einrastet. Viele gehen zu zaghaft mit den Patronen um, weshalb diese eher locker in dem Druckkopf sitzen, als so fest, wie sie sollten.

  • Die richtige Reinigung vor dem Einsetzen ist ebenso entscheidend. Entfernen Sie die Schutzfolie und alle Reste der Verpackung. In vielen Fällen ist nur ein kleiner Streifen noch auf dem Chip, wodurch die Anerkennung vom Drucker verhindert wird.

  • Selbstverständlich kann es vorkommen, dass Sie einfach Pech hatten und die Patrone defekt ist. Es ist nicht schön, kann aber vorkommen. Nun die beschädigte Patrone umtauschen und ein neues Modell erhalten.


2.2. Fehler am Drucker

Nicht nur die Patrone kann zu einer Fehlerquelle werden, sondern auch der Drucker selbst. Deswegen wenden Sie nun Ihre Aufmerksamkeit Ihrem Gerät zu, ob nun simpler Tintenstrahldrucker oder Multifunktionsdrucker. Besonders bei älteren Geräten kann es immer mehr zu Problemen kommen, sodass es oftmals gar keine schlechte Idee ist, wenn Sie sich für ein neues Modell entscheiden. Immerhin kosten Drucker heute nicht mehr die Welt und Sie können somit viel Ärger umgehen.

  • Sollte der Drucker nur eine einzelne Patrone nicht erkennen, können Sie den Fehler nicht auf den Drucker schieben. Häufig liegt es alleine an der Patrone. Das bedeutet, haben Sie Cyan, Magenta, Schwarz und Gelb ausgetauscht und alle Farben ausser Schwarz werden erkannt, dann hat die Patrone einen Defekt.

  • Testen Sie auch andere Patronen, falls Sie die Möglichkeit dazu haben. Werden auch diese nicht erkannt, liegt ein Hardware-Problem vor.

  • Ein simpler Tipp, welcher aber in vielen Situationen hilfreich ist, ist einfach das einfache Neustarten vom Drucker.

  • Achten Sie zudem drauf, dass der neuste Treiber installiert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, den neuen Druckertreiber einfach aus dem Internet herunterladen und installieren.


Sollte die Patrone nach all den oben genannten Schritten noch immer nicht erkannt worden sein, sollten Sie sich wohl an den Kundenservice des jeweiligen Herstellers wenden. Dies ist aber erst der Fall, wenn Sie eine vermeintlich defekte Patrone ausgetauscht haben. Oftmals kann der Kundenservice Ihnen bei den Einstellungen oder anderen Problemen helfen, damit die Patrone erkannt wird. In unserer Drucker-Hilfe finden Sie Kontaktdaten zu den jeweiligen Herstellern.

Hinweis: Sollte Ihr Drucker ausserhalb der Garantiezeit liegen, ist es oftmals sinnlos eine Reparatur in Anspruch zu nehmen. In vielen Fällen übersteigt diese den Wert des Druckers. In diesem Fall sollten Sie sich lieber nach einem neuen Druckermodell umsehen.


3. Epson Drucker erkennt die Patrone nicht – Was kann ich tun?

Epson Drucker erkennt Patrone nichtEs gibt kleine Feinheiten und Unterschiede, welche Sie bei den verschiedenen Herstellern beachten sollten. Deswegen werden nun die zwei wohl grössten und beliebtesten Druckerhersteller genau unter die Lupe genommen: Epson und Brother. Angefangen bei Epson, welcher viele Drucker auf den Markt hat. Doch auch hier kann es zum simplen Streik kommen, dass die Patrone nicht angenommen wird.

Liegt ein Fall von „Drucker erkennt Patrone nicht mehr“ vor, sollten Sie folgende Punkte überprüfen:

Gerne kommt es zu einem Warnhinweis, dass keine Originalpatrone in den Drucker eingelegt wurde, wenn Sie kompatible Patronen verwenden.

  • Klicken Sie diese Meldung einfach mit „OK“ oder „Weiter“ weg.

  • Es ist einfach nur ein Hinweis für Sie, falls Sie dachten, dass Sie eine originale Patrone gekauft haben.

  • Nach der Bestätigung sollte der Druckerbetrieb normal aufgenommen werden.


3.1. Achten Sie auch auf die Transportsicherung der Patrone

Dies ist ein schwarzes oder orangefarbenes Plastikteil, welches sich auf der Patrone befindet. Insofern müssen Sie nicht nur den Streifen von der Patrone entfernen, sondern auch diese Transportsicherung. Gehen Sie danach vorsichtig mit der Patrone um, da Sie ansonsten in Kontakt mit der Tinte kommen könnten.

Zum Austausch einer Epson Patrone sollten Sie am besten das Utility-Programm verwenden. Dieses können Sie über die Druckeinstellungen Ihres Geräts ausführen.

Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wichtig ist, dass die vorherigen Patronen so weit leer gedruckt sein sollten, dass die Aufforderung zum Patronenwechsel erscheint.

Helfen all diese Tipps nicht, ziehen Sie doch einfach einmal das Stromkabel von der Steckdose. Lassen Sie den Drucker für etwa 30 Minuten vom Strom getrennt und probieren Sie anschliessend etwas zu drucken. Ihr Drucker erkennt die Patrone nicht, wenn diese kompatibel sind? In diesem Fall sollten Sie sie wie herkömmliche Originalpatronen verwenden und die oben genannten Schritte verfolgen.

Tintenpatrone leer
 


4. Brother Drucker erkennt die Patrone nicht – Was kann ich tun?

Brother ist eine ebenso grosse Marke wie Epson und bietet Drucker in allen möglichen Preislagen an. Auch die beliebten Tintenstrahldrucker gehören dazu, die durch verschiedene Vorteile punkten. Kommt es zum Austausch der Patronen, macht das Gerät Faxen. Es kann zu Problemen bei der Patronenaufnahme kommen, wodurch der gesamte Druckverkehr gestoppt wird. Für Hilfe folgen Sie einfach den Tipps unterhalb.

Sollte der Drucker die schwarze Patrone nicht mehr erkennen, liegt das in der Regel am Tintentank.

  • Schalten Sie den Drucker aus und nehmen Sie die Tintenpatrone heraus.

  • Danach die Klappe schliessen und den Drucker einschalten.

  • Nun wird angezeigt, welche Patrone fehlt.

  • Auf keinen Fall an dem Ink-Sensor herumfummeln, denn dies könnte das Gerät nur beschädigen und bringt nichts.

  • Achten Sie immer darauf, dass die Tintenpatronen einen Schwimmer haben.

  • Sollten die Tanks keinen Schwimmerhebel besitzen, können Sie diese nicht verwenden.

  • Ebenso können Sie das Gerät ausschalten, die Tintenpatrone entnehmen und wieder rein setzen.

  • Wiederholen Sie diesen Vorgang zwei- bis dreimal.

  • Viele Tintenpatronen für Brother haben unten eine Folie, wo die Farbe später herauslaufen kann.

  • Achten Sie darauf, dass die Folie weit genug geöffnet ist, bevor Sie diese in den Drucker einsetzen.

  • In vielen Fällen kann einfach nicht genügend Tinte aus der Patrone laufen, sodass der Drucker nicht druckt.

  • Vor der Benutzung können Sie die Tintenpatrone auch einmal ordentlich schütteln.


5. Drucker erkennt Patrone nicht – Weitere Lösungswege

Druckerpatronen werden nicht erkanntEin Drucker ist ein empfindliches Gerät, welches aus lauter kleinen Bauteilen besteht. Arbeiten diese nicht korrekt miteinander, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Besonders die Düsen bei einem Tintenstrahldrucker sind gefährdet. Führen Sie deswegen im Vorfeld einen Düsentest durch. Immerhin befinden sich an den Düsen der Druckerpatronen zahlreiche elektrische Widerstände, welche als Heizeinrichtung für die Tinte arbeiten.

Wird nun ein Tintentropfen abgegeben, wird ein elektrischer Strom durch den Widerstand geleitet. Dabei erhitzt der Widerstand die geringe Tintenmenge extrem schnell. Insofern kommt es zu einer explosionsartig Ausdehnung der winzigen Tintentropfen, welche sich an der Oberfläche des Widerstandes bilden. Gleichermassen wird eine Dampfblase erzeugt, welche nun die Tinte aus den Kolben der Patrone presst.

Sind ein oder mehrere Widerstände durch einen mangelhaften Tintenfluss überhitzt, kommt es zu Ausfallerscheinungen beim Druck. Zwar läuft die Tinte weiterhin durch die Patrone, doch landet nicht auf dem Papier.


5.1. Den Druckkopf überprüfen

Auch der Druckkopf kann eingetrocknet sein, weshalb Sie eine Druckkopfreinigung durchführen sollten.

Eine Detailanleitung finden Sie hier: Druckkopf reinigen

  • Stellen Sie die Patrone mit dem Druckkopf nach unten in ein Gefäss mit destillierten Wasser.

  • Die Verkrustungen, wenn Sie die Patrone zu lange gelagert haben, können gelöst werden, wenn Sie die Patrone über Nacht einweichen.

  • Ebenso können Sie Wasser frisch aufkochen und den Druckkopf für 10 bis 15 Sekunden hineinhalten.

  • Vorsichtig das Sie sich nicht verbrennen.

Allgemeine Tipps gegen eingetrocknete Tintenpatronen finden Sie hier: Druckerpatrone eingetrocknet

Ein einfacherer Fall kann auch durch eine Druckkopfreinigung vom Drucker gelöst werden. Auch eine starke Verschmutzung des Druckers kann zu Schwierigkeiten führen. Deswegen mehrfach das Reinigungsprogramm des Druckers durchfahren lassen.

Weitere Hilfe

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,89/5,00
87.651
Bewertungen
„Ich bin sehr zufrieden mit dem gekauften Artikel, sehr schnelle Lieferung in kurze Zeit und der Preis ist auch akzeptabil. Macht weiter so, ich werde demnächst meine nächste Bestellung aufgeben, ...“

Warum haben schon über 1'000'000 Kunden bei uns gekauft?

Über 20 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung
ist Ihr Einkauf 100% sicher

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

in der Schweiz ab CHF 150 Bestellwert. Sonst nur CHF 7.50 Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware
bis 15:00 Uhr (Mo-Fr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Grosse Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung