Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1'000'000 Kunden *

Innerhalb von 9 Std. und 18 Min. bestellen, Versand noch heute!1

Shopauskunft SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Druckertinte entfernen: Schnell & einfach

Einen Moment nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Sie haben Druckertinte an den Händen, auf der Kleidung oder auf dem empfindlichen Teppich verteilt. Direkt greifen Sie zu Seife und einem Schwamm, probieren den Fleck mit einem aggressiven Reiniger zu beseitigen oder nutzen sogar grobe Stahlschwämme mit starkem Abrieb, um der Lage Herr zu werden. Allerdings kann ein übereiltes Handeln schnell zu Fehlern führen. Besonders, wenn Sie die falschen Reinigungsmittel oder Hausmittel verwenden kann es passieren, dass Sie den Fleck aus den Tintenpatronen nicht los werden. Sogar ein Verschlimmern der Flecken ist nicht ausgeschlossen. Sollten Sie deshalb Tinte von Ihrem Drucker auf die Hände, Parkett etc. bekommen haben, machen Sie sich keine Panik. Sie können den Fleck in Ruhe entfernen, ohne das Sie groß in Angst geraten müssen. Selbst auf schwierigen Oberflächen ist das Druckertinte entfernen kein Problem, wenn Sie die Tipps und Tricks befolgen, welche wir Ihnen offenbaren.

InhaltsverzeichnisDie Abbildung zeigt Tintenkunst

1. Druckertinte entfernen: Einfach vorbeugen ist die beste Lösung
2. Druckertinte auf der Haut: Tintenflecken entfernen
3. Die Alternative zu aggressiven Reinigungsmitteln
3.1. Waschpulver zum Druckertinte entfernen
3.2. Bimsstein oder Hornhautfeile bei hartnäckigen Tintenflecken auf der Haut
3.3. Scheuermilch als letzte Lösung
4. Druckertinte entfernen auf der Kleidung
4.1. Tintenflecke auf waschbaren Fasern entfernen
4.2. Tintenfleck auf nicht waschbaren Fasern entfernen
5. Druckertinte entfernen auf Boden, Möbeln und Wänden
5.1. Druckertinte entfernen auf dem Boden - Mit Allesreiniger
5.1. Druckertinte entfernen auf der Wand
5.3. Druckertinte entfernen auf dem Schreibtisch
6. Weiterführende Themen

1. Druckertinte entfernen: Einfach vorbeugen ist die beste Lösung

Die Abbildung zeigt TintenfleckenHeute gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie Druckertinte entfernen können, unwichtig ob Sie sie mit den Fingern berührt, auf der Hose haben oder Tintenflecken in Kunststoff einsickern. In erster Linie ist es wichtig, dass Sie bei dem Umgang mit Druckertinte aufpassen. Sie sollten sie nicht leichtfertig verwenden, sondern vorsichtig nutzen. Gerade beim Auswechseln der Tintenpatronen kann es schnell zu einem Unfall kommen. Daher Druckerpatronen immer vorsichtig wechseln und eine geeignete Unterlage für die alten Patronen verwenden.

Sie legen die „leeren“ Patronen leichtsinnig auf Ihren Tisch und wechseln sie in Ruhe aus. Allerdings sind Druckerpatronen niemals komplett leer. Oftmals setzt sich ein wenig Farbe am Ausgang oder Boden ab, der bei einer Schräglage gerne herausläuft. In wenigen Sekunden haben Sie einen Tintenfleck auf Ihren Tisch und müssen zur Reinigung schreiten. Ebenso schnell kann es mit Kleidung und Co. gehen. Sie arbeiten mit dem Toner, wischen sich nichtsahnend die schwitzigen Finger an der Hose ab und schon ist es passiert.

Jedoch müssen Sie nicht nur bei dem direkten Umgang mit der Druckerpatrone Acht geben, sondern auch beim späteren Ausdruck. Besonders bei Tintenstrahldruckern und ähnlichen Modellen dauert es einen Moment, bis die Tinte getrocknet ist. Fassen Sie das Blatt Papier zu früh an, verwischen Sie nicht nur das Druckergebnis, sondern Sie haben die Farbe auch an den Fingern.

Einer der unglücklichsten Lagen ist, wenn ein starker Luftzug kommt und die noch feuchten Blätter verweht. Sie müssen dann nicht nur die Druckertinte entfernen am Teppich oder Druckertinte entfernen am Parkett, sondern auch an der Wand kann die Tinte landen.

Insofern gilt: Geben Sie bei dem Umgang mit Tinte immer Acht, ansonsten müssen Sie nachher alles reinigen, was mit der Druckertinte in Berührung kam. Gerade bei empfindlichen Oberflächen kann das Tinte entfernen eine schwierige Angelegenheit werden.


2. Druckertinte auf der Haut: Tintenflecken entfernen

Die Abbildung zeigt SchwämmeEine Unachtsamkeit und es ist passiert: Sie haben Druckertinte auf der Haut, vorzugsweise den Händen. Die Hände sind am häufigsten in Tintenunfällen verwickelt und haben den großen „Nachteil“, dass Sie die Farbe gerne aufnehmen. Denken Sie nun, Sie könnten die Druckertinte entfernen auf der Haut einfach mit ein wenig warmen Wasser, dann liegen Sie daneben.

Die besten Ergebnisse um Druckertinte zu entfernen lassen sich mit lauwarmen Wasser und Waschmittel erzielen, wie Sie es für Ihre Wäsche nutzen. Zur Hilfe können sie eine grobe Handbürste oder einem Bimsstein nehmen. Ähnlich gute Effekte sollten Sie mit Spülmaschinenreiniger oder den sogenannten „Power“ Reinigungssprays erzielen.

Achtung: Sie sollen aber vorsichtig vorgehen. Immerhin sind die Reinigungsmittel nicht für die Haut gemacht und somit sollten Sie sparsam genutzt werden. Ansonsten können die ätzenden Inhaltsstoffe zur Verletzung der Haut führen.


3. Die Alternative zu aggressiven Reinigungsmitteln

Sie müssen nicht unbedingt Ihre Hände mit den oben genannten Produkten putzen. Besonders empfindliche Haut kann auf Sie sehr extrem reagieren und Sie machen es nur noch schlimmer, statt die Druckertinte zu entfernen. Möchten Sie Ihrer Haut das nicht antun, können Sie sich an die altbekannten Hausmittel halten, wie Sie schon vor 50 Jahren zum Einsatz kamen. Hierbei müssen Sie zwar manchmal ein wenig mehr schrubben und Zeit investieren, doch das Druckertinte entfernen auf den Händen ist kein Problem.

Druckertinte entfernen - Hände - Zur Auswahl stehen:

  • Waschpulver

  • Bimsstein oder Hornhautfeile

  • Scheuermilch


3.1. Waschpulver zum Druckertinte entfernen

Die Abbildung zeigt ReinigungsmittelEin guter Tipp, um Druckertinte entfernen zu können ist Waschmittel für die Waschmaschine. Hierbei geben Sie heißes Wasser in eine kleine Schale und fügen 1 bis 2 Teelöffel Waschpulver hinzu. Rühren Sie so lange herum, bis sich das Waschmittel gut verteilt und aufgelöst hat. Nun legen Sie Ihre Hand oder den Finger mit Druckertinte in das Bad und lassen es einige Minuten einwirken.

Es ist wichtig, dass die Haut mit dem Tintenfleck aufweicht. Durch das warme Wasser werden die Hautporen geöffnet und Sie können durch ein wenig Abreiben die Druckertinte entfernen. Sollte der Fleck sehr hartnäckig sein, dann nehmen Sie eine Handbürste zu Hilfe. Schrubben Sie so lange, unter leichtem Druck, den Fleck, bis die Haut sauber ist.


3.2. Bimsstein oder Hornhautfeile bei hartnäckigen Tintenflecken auf der Haut

Wehrt sich der Fleck vehement, dann greifen Sie zu härteren Geschützen. Mit Bimsstein oder einer Hornhautfeile können Sie den Tintenfleck förmlich abrubbeln. Sie können die beiden Utensilien einfach in der Drogerie oder im Supermarkt kaufen. Weichen Sie die betroffene Stelle vorher mit dem Wasser/Waschpulver-Gemisch auf.

Zur Not geht auch Spülmittel, Spülmaschinenreiniger oder Seife. Reiben Sie danach vorsichtig und mit ein wenig Druck mit dem Bimsstein oder der Hornhautfeile über den Fleck. Durch die Schleifwirkung wird die Haut nun Mikromillimeter mäßig abgetragen und somit auch die Hautschicht, welche den Tintenfleck enthält.

Jetzt neue Druckertinte kaufen


3.3. Scheuermilch als letzte Lösung

Helfen die oben genannten Rezepte und Mittel überhaupt nicht, müssen Sie den Fleck mit hartnäckigen Methoden zu Leibe rücken. Normale Scheuermilch erhalten Sie im Handel und sollten diese mit einer Handbürste oder einem Topfreinigerschwamm nutzen. Säubern Sie hierbei vorsichtig Finger oder die Fingerspitzen, bis der Fleck verschwunden ist.


4. Druckertinte entfernen auf der Kleidung

Die Abbildung zeigt eine BürsteNicht nur auf der Haut kann schnell ein Druckertintenfleck entstehen, sondern auch die Kleidung ist ein beliebtes „Opfer“ der fiesen Flecken. In wenigen Sekunden haben Sie einen Fleck auf dem Shirt, der Hose oder einem Hemd. Gerade, wenn Sie im Büro sind oder ein wichtiges Meeting haben, müssen Sie die Druckertinte entfernen auf Stoff, ohne viel Zeit zu verlieren.

Der einfachste Trick besteht darin, dass Sie das jeweilige Kleidungsstück direkt in Wasser legen. Sie können den Fleck mit einer Bürste bearbeiten und das Kleidungsstück anschließend der Waschmaschine anvertrauen.

Achtung: Dieser Vorgang funktioniert nur, wenn Sie keine empfindlichen Stoffe tragen. Würden Sie diese mit einer groben Bürste behandelt, kommt es schnell zum „Ausfusseln“ des Stoffes. Im Bereich von Kleidungsstücken gibt es mehr als genug Ideen, wie man diese auch auf hausmittelmäßige Art und Weise wieder sauber bekommt.


4.1. Tintenflecke auf waschbaren Fasern entfernen

Sollten Sie sich im Büro oder unterwegs einen Tintenfleck eingefangen haben, sollten Sie nicht in Panik geraten, sondern die chemischen Eigenschaften der Tinte und des Stoffes ausnutzen. Deswegen sollten Sie direkt zum Haarspray greifen und den Fleck großzügig damit behandeln. Die Inhaltsstoffe sind in der Lage, die Farbpartikel in der Tinte vom Gewebe zu lösen. Danach können Sie zum nächsten Schritt übergehen.

Weichen Sie Ihre Kleidung in warmen Wasser ein und geben Sie ein wenig Waschmittel und Essig hinzu. Lassen Sie die Kleidung in diesem Mix für mindestens eine halbe Stunde liegen. Anschließend spülen Sie die Kleidung kalt aus und lassen sie trocknen. Sollten Sie noch Reste im Stoff finden, fangen Sie erneut beim Haarspray an und wiederholen die gesamte Prozedur.

Immer noch kein Erfolg? Dann probieren Sie das Ausreiben der Druckertinte mit Franzbranntwein.


4.2. Tintenfleck auf nicht waschbaren Fasern entfernen

Die Abbildung zeigt einen TintenfleckNicht alle Fasern können Sie waschen und benötigen deshalb eine andere Lösung. Die allgemeine Vorgehensweise ist ähnlich, weshalb Sie wieder mit dem Haarspray beginnen. Sprühen Sie es großzügig auf den Missetäter und reiben Sie den Fleck anschließend mit einem weichen Schwamm und Essigwasser von innen nach außen.

Tipp: Am besten machen Sie dies auf einer saugfähigen Unterlage. Bei Bedarf können Sie den Vorgang mehrfach wiederholen und so Reste der Druckertinte entfernen.

Auch hier gilt: Im Notfall zum Franzbranntwein greifen.


5. Druckertinte entfernen auf Boden, Möbeln und Wänden

Glitschige Finger, kurz abgelenkt und schon fällt das Blatt Papier oder die benutzte Tintenpatrone auf den Boden oder Möbeln. Hierbei ist es unwichtig, welchen Bodenbelag oder Möbelmaterial Sie besitzen, Sie müssen nun schnell zur Tat schreiten.


5.1. Druckertinte entfernen auf dem Boden - Mit Allesreiniger

Zuerst sollten Sie es mit Allesreiniger probieren, den Sie wie nach der Gebrauchsanweisung verwenden.

Sollte der Allesreiniger gegen die Flecken aus den Druckerpatronen keinen Erfolg bringen, nehmen Sie Ammoniak zur Hand. Tränken Sie ein Tuch mit dem Ammoniak und decken Sie den Fleck damit ab. Anschließend kann der Fleck mit Seifenlauge abgewaschen werden.

Wischen Sie mit klarem Wasser nach und in den meisten Fällen ist die Druckertinte entfernt.


5.1. Druckertinte entfernen auf der Wand

Die Abbildung zeigt einen SchwammAuf der Wand müssen Sie anders vorgehen, was vor allem von dem jeweiligen Wandbelag abhängt. Druckertinte entfernen aus Druckerpatronen auf der Wand ist keine leichte Aufgabe und deswegen achten Sie genau darauf, welche Wandverkleidung sie besitzen.

Bei Wänden mit einer Oberflächenversiegelung gehen Sie wie oben bei den Bodenbelägen und Möbeloberflächen vor. Haben Sie eine überstrichene Raufaser, können Sie auch wie oben verfahren. Allerdings kommen Sie im Anschluss um das Nachstreichen nicht herum. Deshalb ist es wichtig, dass Sie den Tintenfleck sehr gründlich entfernen. Machen Sie es nur oberflächlich, kann es passieren, dass der Fleck selbst durch die nachgestrichene Farbe wieder hindurchdringt.

Eine größere Aufgabe stellen gemusterte Tapeten. Am besten heben Sie immer ein paar Reste der Tapete auf, welche Sie später über den Fleck kleben können. Der Grund dieser Arbeit ist, dass sich durch das Gemisch von Wasser, Seifenlauge und Ammoniak die Papierfaser auflöst und somit die Tapete beschädigt wird. Damit die reparierte Stelle so wenig wie möglich auffällt, sollten Sie den Flicken für die Tapete reißen und nicht schneiden. Das schafft sanftere Übergänge und fällt weniger auf.


5.3. Druckertinte entfernen auf dem Schreibtisch

Druckertinte entfernen auf Kunststoff, Holz oder andere Schreibtischmaterialien sind in der Regel recht kompliziert. Es ist nicht entscheidend, von welchen Drucker die Tinte stammt.

Ob nun Tintenstrahldrucker, Multifunktionsgerät oder bei einem Kopierer: Sollten Sie einen Fleck auf Ihrem Schreibtisch entdeckt haben, sollten Sie ihn sofort wegwischen. Nehmen Sie hierfür ein Taschen- oder Küchentuch, um die Druckertinte zu entfernen. Haben Sie den Fleck zu spät bemerkt, müssen Sie einen Allzweckreiniger verwendet. Dieser ergibt meist nur Sinn, wenn der Fleck noch nicht zu lange auf der Oberfläche ist.

Der Allzweckreiniger wird auch nicht mehr helfen, wenn der Tintenfleck eingetrocknet ist. In der Regel gibt es hier keine Möglichkeit den Schreibtisch ohne sichtbare Schäden zu rekonstruieren. Alleine bei Echtholzmöbeln können Sie zur Schleifmaschine greifen und den Fleck vorsichtig abtragen.

Kleiner Tipp: Kaufen Sie keine teuren Fleckenmittel, denn diese sind oftmals nur herausgeschmissenes Geld. Es gilt immer: Je frischer der Fleck ist, desto besser lässt er sich entfernen. Ist Ihr Tintenfleck aus der Tintenpatrone schon eingetrocknet, wird auch das teure Fleckenmittel keine Lösung mehr darstellen. Viele Mittel aus der Küche sind wertvollere Helfer, als die teuren Produkte aus dem Handel. Sie können mit Ihnen schnell und mit ein wenig Arbeit Flecken entfernen.

Doch bedenken Sie, nicht immer ist es möglich Druckertinte entfernen zu können. Bei manchen Materialien oder Zeiträumen werden Sie auch nach dem zehnten Waschgang den Fleck immer noch sehen. Oftmals heißt es dann nur noch wegwerfen oder akzeptieren.


6. Weiterführende Themen

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,89/5,00
93.010
Bewertungen
„Klare r Bestellvorgang,gutes Sortiment mit guter Qualität. Kann ich uneingeschräkt weiter empfehlen“

Warum haben schon über 1'000'000 Kunden bei uns gekauft?

Über 20 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung
ist Ihr Einkauf 100% sicher

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

in der Schweiz ab CHF 150 Bestellwert. Sonst nur CHF 7.50 Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware
bis 15:00 Uhr (Mo-Fr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

Durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Grosse Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung