Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1'000'000 Kunden *

Heute bestellen, Versand
am nächsten Werktag!1

Shopauskunft SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Laserdrucker druckt blass - die besten Lösungen

Ihre Ausdrucke können nicht immer Ihren Vorstellungen entsprechen. Oftmals kommt es zu einem Fehldruck, was meist eine einmalige Sache ist. Anders ist es, wenn der Laserdrucker dauerhaft blass druckt.
Das Problem „Laserdrucker druckt blass“ ist keine Seltenheit und kann viele Ursachen haben. Gerade beim Farblaser sollten Sie auf die Druckqualität achten und ob diese Ihren Vorstellungen entspricht. Kommt es häufiger zu Laserdrucker druckt blass, müssen Sie dem Grund auf den Zahn fühlen.
 

Inhalt

 

Die wohl simpelste Lösung
Das Papier macht Schwierigkeiten
Die passende Druckauflösung
Eine Reinigung kann viel helfen
Mit einem Blick auf den Drucker
Laserdrucker druckt blass – Die zahlreichen Lösungswege
   1. Obere Hälfte ist heller
   2. Runde, helle Flecken
   3. Weiße Flecken
   4. Vertikale Streifen
   5. Deformationen
   6. Unvollständige Zeichen
   7. Eine große Besonderheit
Das Fazit
Weitere Themen



Die wohl simpelste Lösung


Manchmal werden simple Lösungen einfach ausgeschlossen, obwohl das Problem so schnell gelöst sein könnte. Deswegen sollten Sie, bevor Sie sich in das Innere Ihres Druckers wagen, sich genauer mit Ihrer Tonerkartusche beschäftigen.

In vielen Fällen ist der Toner einfach nur leer oder kurz vorm leeren. Überprüfen Sie deswegen den Tonerstand. Das ist über das Programm möglich, welches die Druckereinstellungen beinhaltet. Sie können den Tonerstand abfragen und somit schauen, ob die Toner noch genügend Pulver enthalten. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen Sie den Toner wechseln.
Hierzu gibt es viele Angebote zu den aktuellen und beliebtesten Drucker auf unserer Seite, welche Sie schnell und sicher bestellen können.

Ebenso sollten Sie überprüfen, ob die Tonerpatrone auch wirklich sicher und fest sitzt. Manchmal fehlt nur ein kleiner Stups, damit die Tonerkartusche einrastet und somit beim Druck perfekt genutzt werden kann.
Hilfreich ist auch, wenn Sie die Kartuschen herausnehmen und diese kurz schütteln. Gerade nach längerem Nicht-Gebrauch kann es vorkommen, dass sich der Tonerstaub auf dem Boden absetzt. Mit einigen Handbewegungen können Sie den Staub nun wieder lockern, sodass er zum Einsatz bereit ist.

Ein weiterer Grund kann auch der falsche Toner im Drucker sein. Sie haben beispielsweise bei der Bestellung einfach eine Zahl verdreht und schnell den falschen Toner für einen anderen Drucker bestellt. Dieser wird entweder nicht in das Gerät passen oder nicht die gewünschten Ergebnisse liefern. Immerhin hat jeder Laserdrucker/Hersteller sein eigenes Verfahren, das Papier zu prägen. Praktischerweise haben Sie eine dreijährige Garantie auf die bei uns gekauften Toner, damit Sie diese schnell und unkompliziert umtauschen können. Haben Sie Ihren Toner überprüft, können Sie sich den anderen Ursachen zuwenden.


Das Papier macht Schwierigkeiten


Das Verbrauchsmaterial für Ihren Drucker kann ebenso Probleme machen, wie auch der Toner. Deswegen sollten Sie sich das Papier genau ansehen, welches Sie für Ihren Drucker verwenden. Gerade bei einem minderwertigen Papier kann es zu Laserdrucker druckt blass kommen.
Deswegen sollten Sie etwas mehr Geld für Ihr Papier investieren. Die günstigen Papierarten haben meist eine recht raue Oberfläche. Auf dieser kann das Tonerpulver nur schwer haften, wodurch blasse Stellen entstehen. Ebenso wird dies auf Dauer den Drucker belasten, da sich auch Papierstaub beim Druck im Gerät absetzt.

Ebenso kann zu feuchtes Papier für Laserdrucker druckt blass sorgen. Hierbei ist natürlich nicht gemeint, dass das Papier triefend nass ist, sondern schon eine geringe Restfeuchtigkeit im Material kann das Papier unbrauchbar machen. Deswegen sind gute Raumbedingungen wichtig, sodass das Papier optimal gelagert werden kann. Die Temperatur sollte 20 °C und die Luftfeuchtigkeit 50 bis 55 Prozent nicht übersteigen.
Hilfreich ist, wenn Sie den Papiertyp schon vorher in den Druckraum legen. Dadurch kann er sich an das Raumklima gewöhnen und gegebenenfalls Feuchtigkeit verlieren. Ansonsten kann es helfen, wenn Sie Papier über Heizungen oder Wärmequellen lagern.

Vor der Nutzung ist jedoch wichtig, dass Sie das Papier auffächern. Nehmen Sie es dazu in beide Hände und bewegen Sie diese auf und ab, damit sich die einzelnen Seiten voneinander lösen können. Machen Sie dies nicht, kann es zu einem Papierstau kommen, da die einzelnen Seiten aneinanderkleben.

Ebenso achten Sie in Ihrem Handbuch darauf, welche Papiersorten Sie verwenden dürfen. Zu dünne oder dicke Papierarten führen oftmals zu Laserdrucker druckt blass oder anderen Problemen. Auch auf der offiziellen Webseite von Ihrem Hersteller, unwichtig ob Brother, Samsung oder ähnliche, werden Sie die nutzbaren Papiertypen entdecken.


Die passende Druckauflösung


Ist es nicht der Fall, dass nur einzelne Bereiche schwach gedruckt werden oder das Sie sanfte, vertikale, weiße Striche entdecken, dann kann dies auch mit einer anderen Ursache zusammenhängen. Ist die ganze Seite zu hell, liegt dies oftmals an der Druckauflösung.
Sie haben in diesem Fall eine zu geringe Auflösung für Ihr Druckbild gewählt. Besonders kräftige und dunkle Farben können nur schwer dargestellt werden, wenn Sie die Druckauflösung zu niedrig angelegt haben. Über die Einstellungen Ihres Druckers können Sie regeln, wie hoch die Qualität des Drucks sein soll.
Wählen Sie hier eine ausreichende Höhe.

Sind Sie schon einmal in den Einstellungen, können Sie auch direkt überprüfen, ob Sie den Tonersparmodus aktiviert haben. Bei Texten und Dokumenten ist der Sparmodus eine große Hilfe und es sind in der Regel keine Unterschiede in dessen Druckstärke zu erkennen.
Anders ist es bei Bildern, Grafiken und Fotos. Sollten Sie den Tonersparmodus aktiviert haben und sogar nur noch über wenig Tonerpulver verfügen, wird der Ausdruck automatisch blass. Schalten Sie deswegen den Tonersparmodus in Ihren Einstellungen aus.


Eine Reinigung kann viel helfen


Der Laserdrucker druckt blass oder es kommt zu einer Kombination aus blassen und verschmierten Bereichen, dann sollten Sie eine Reinigung von Ihrem Gerät in Betracht ziehen. Besonders die Tonerkartusche wird nun genau unter die Lupe genommen und gereinigt.
Nehmen Sie dazu die Kartusche heraus und reinigen Sie diese oberflächlich mit einem fusselfreiem Tuch. Die Kontakte können Sie ganz behutsam mit einem Wattestäbchen von Fremdkörpern oder überflüssigen Tonerpulver befreien.

Wenden Sie sich im Anschluss Ihrem Innenraum zu. Sie müssen die Trommeleinheit und die Bildeinheit reinigen. Viele Teile können Sie herausnehmen und separat reinigen. Wichtig ist, dass Sie bei der Reinigung nicht zu aggressiv vorgehen. Nutzen Sie deswegen nur Reinigungsalkohol und fusselfreie Tücher auf Leder- oder Microfaserbasis.
Besonders bei der Bildtrommel müssen Sie sehr vorsichtig vorgehen, damit diese nicht beschädigt wird. Ist der gesamte Innenraum gereinigt, können Sie die Trommel, den Fuser und die anderen Bauteile wieder einsetzen.

Hilfreich ist auch, wenn Sie die hauseigenen Reinigungsprogramme des Druckers verwenden. Besonders modernere Geräte verfügen über einen solchen Modus, sodass der Toner und andere Bereiche gereinigt werden können. In der Regel kostet dies zwar etwas Toner und einiges an Zeit, doch das Problem „Laserdrucker druckt blass“ kann somit beseitigt werden.


Mit einem Blick auf den Drucker


Oftmals vergessen Sie einfach auf die Zeichen Ihres Druckers zu achten. Blinkt oder leuchtet dieser, können Sie sofort erkennen, wo das Problem liegt. Besonders praktisch ist, wenn Sie über ein Gerät verfügen, welches ein Bildschirm besitzt. Auf diesen wird direkt angezeigt, welcher Fehler vorliegt.
Ansonsten können Sie das passende Programm zu Ihrem Drucker aufrufen. In vielen Fällen werden Fehlermeldungen angezeigt, welche Ihnen dabei helfen, das Problem zu identifizieren.
Wichtig: Sollte der Drucker sagen, dass kein Papier vorhanden ist, obwohl das Fach reich gefüllt ist, kann dies an den Druckereinstellungen oder dem Papiereinzug liegen. Achten Sie deswegen auch auf den Innenraum vom Drucker.


Laserdrucker druckt blass – Die zahlreichen Lösungswege

 

1. Obere Hälfte ist heller


Möglicherweise kann es daran liegen, dass der Toner nicht auf einer speziellen Papierart haften kann. Ändern Sie deswegen die Druckoptionen zu der Papiersorte, die Sie aktuell verwenden.
Dazu gehen Sie in die Druckeinstellungen und wählen den Reiter „Papier“ aus. Hier können Sie den Typ „Recycelt“ einstellen, welcher viele Papiersorten beinhaltet. Wiederholen Sie danach den Vorgang.
 

2. Runde, helle Flecken


Sollte Ihr Druck über runde Flecken verfügen, auf denen wenig oder gar kein Toner haftete, liegt das oftmals am Papier. Ein einzelnes Blatt Papier kann schadhaft sein, weshalb Sie einfach den Druckvorgang wiederholen sollten.
Liegt das Problem immer noch vor, kann der Feuchtigkeitsgehalt im Papier ungleichmäßig sein. Am besten verwenden Sie nun eine andere Papiermarke. Hilft dies nichts, müssen Sie die Druckeinstellungen ändern. Dafür gehen Sie wieder in die Einstellungen und den Reiter „ Papier“. Wählen Sie diesmal „Dickes Papier“ aus.
 

3. Weiße Flecken


Sie finden auf dem Blatt weiße Flecken. In vielen Fällen ist das Papier zu rau, wodurch sich zu viele Schmutzpartikel auf dem Papier ansammeln. Dies liegt oftmals daran, dass Sie ein zu minderwertiges Papier verwenden, sodass auch der Innenraum verschmutzt.
Reinigen Sie deswegen diesen. Auch die Papiertransportwege müssen Sie reinigen, wie den Trommelzähler.
 

4. Vertikale Streifen


Sehen Sie weiße, vertikale Streifen auf Ihrer Seite, hängt dies mit den LSU-Komponenten in Ihren Drucker zusammen. Diese können verschmutzt sein, wodurch ebenso eine Reinigung des Innenraums zu empfehlen ist. Danach druckt das Gerät wie gewohnt, wenn es dieses Problem war.
 

5. Deformationen


Sie bemerken weiße, helle Flecken und die Buchstaben und Zeichen habe kleine, helle Aussetzer? In diesem Fall müssen Sie das Papier genau überprüfen. Sind die Buchstaben nicht richtig geformt oder wellig, liegt das oftmals an zu glattem Papier.
Verwenden Sie deswegen eine andere Papiersorte. Überprüfen Sie auch die Art und Qualität vom Papier. Ist diese zu minderwertig, muss das Papier gewechselt werden. Zugleich sollten Sie darauf achten, dass Sie das Papier richtig eingelegt haben. Es darf nicht zu fest, noch zu locker aufliegen.
 

6. Unvollständige Zeichen


Entdecken Sie weiße Bereiche innerhalb der Zeichen, die eigentlich schwarz sein sollten, drucken Sie möglicherweise auf der falschen Seite des Papiers. Nehmen Sie das Papier aus dem Einzug und drehen Sie es um. Ebenso könnten Sie Papier verwenden, welches nicht vom Drucker unterstützt wird.
 

7. Eine große Besonderheit


Wohl einer der seltensten Ursachen, wieso es zu Laserdrucker druckt blass kommt ist, dass Sie die falschen Höheneinstellungen bei Ihrem Gerät vorgenommen haben. Beispielsweise arbeiten Sie mit dem Gerät in einem Restaurant auf einer Bergspitze. Liegen Sie somit über 1.000 Meter oder höher über den Meeresspiegel, kann dies zu Probleme beim Drucken führen.
Zu große Höhe wirkt sich auf die Druckqualität aus, sodass es zu einem schwachen Druck oder einem ausgelaufenen Toner kommt. Bei Ihren Gerät gibt es Optionen, wo Sie die Höheneinstellung vornehmen können. Natürlich ist dieser Umstand sehr selten und muss beim regulären Gebrauch nicht überprüft werden. Nur, wenn Sie den Drucker in solchen Situationen nutzen, sollten Sie auch auf die Höheneinstellungen achten.



Das Fazit


Für Laserdrucker druckt blass gibt es viele Gründe und ebenso viele Lösungen. Sie sollten einfach das gesamte Gerät überprüfen, oder ob es sich einfach um einen einmaligen Zwischenfall handelte.
Die vielen Lösungswege werden Ihnen sicherlich behilflich dabei sein, wenn Sie dem Problem „Laserdrucker druckt blass“ auf den Grund gehen möchten.



Weitere Themen

 

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,89/5,00
87.807
Bewertungen
„Dass ich durch die Mail, an meine vorangehende Bestellung anknüpfen konnte und mein Zielprodukt nicht lange suchen musste.“

Warum haben schon über 1'000'000 Kunden bei uns gekauft?

Über 20 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung
ist Ihr Einkauf 100% sicher

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

in der Schweiz ab CHF 150 Bestellwert. Sonst nur CHF 7.50 Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware
bis 15:00 Uhr (Mo-Fr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Grosse Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung