Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1'000'000 Kunden *

Heute bestellen, Versand
am nächsten Werktag!1

Shopauskunft SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Drucker zieht Papier schief ein - schnelle Lösungen

Sie möchten eigentlich nur noch schnell einen Druck starten und anschliessend den Heimweg antreten. Doch Ihr Gerät möchte einfach nicht wie Sie wollen. Entweder zieht der Drucker das Papier schief ein oder gar nicht.
Natürlich ist das sehr ärgerlich, doch lassen Sie sich vom Drucker zieht Papier schief ein nicht entmutigen. Es gibt viele Hilfestellungen und Möglichkeiten, wie Sie es schnell und simpel hinbekommen, dass die Ausrichtung und der Druck wieder optimal sind. Hierbei ist es unwichtig, ob Sie einen Drucker von Epson, HP, Brother oder einer anderen grossen Marke besitzen.
Im Grunde kann das allen Geräten passieren, sodass Sie immer vorbereitet sein sollten.
 

Inhalt

Die richtige Basis für einen geraden Druck
Das passende Papier gegen "Drucker zieht Papier schief ein"
Zuviel des Guten
Den Drucker auf das Papier abstimmen
Achtung bei beschichteten Papier!
Das optimale Raumklima für den perfekten Druck
Was hilft, wenn nichts mehr hilft?
Weitere Themen
 



Die richtige Basis für einen geraden Druck


Es sollte Ihnen klar sein, dass das Hauptproblem oftmals das Papier an sich ist. Die meisten Drucker sind nicht daran schuld, dass das Papier schief eingezogen wird. Doch bevor Sie sich zu sehr mit dem Papier beschäftigen, können Sie natürlich einen kleinen Kontrollblick in das Gerät werfen.

Öffnen Sie dazu das Papierfach zunächst und überprüfen Sie, dass auch genügend Papier vorhanden ist. Achten Sie dabei immer darauf, dass das Papier auch richtig eingelegt ist.
Moderne Drucker bietet Ihnen eine Art Schieberegler an der Seite vom Fach. Diese müssen die direkt an die lange Seite des Blattes legen, damit das Papier sozusagen eingeschlossen ist. Würden Sie den Schieberegler an seiner Position belassen, kann es zum Schiefdruck kommen. Immerhin zieht die Walze das Papier ein und durch die Zugkraft und den Druck kann sich der „hintere“ Teil des Blattes in eine andere Richtung verziehen. Deswegen immer den Regler perfekt an das Blatt anpassen.
Natürlich auch, wenn Sie andere Formate als DIN-A4 verwenden.

Darüber hinaus sollten Sie Ihrer Rolle Aufmerksamkeit widmen. Nicht nur das Papier ist eine Fehlerquelle, sondern auch die Rolle. Die Einzugswalze kann schnell verdreckt oder beschädigt sein, weshalb Sie sie genau ansehen sollten.
Besonders, wenn Sie günstiges Papier nutzen, kann sich Staub auf der Rolle absetzen. Dieser Staub führt nicht nur zu einem schweren Papiereinzug, welcher gerne schief wird, sondern auch zu einen Papierstau. Sollte die Rolle über Staub verfügen, reinigen Sie diese einfach mit einem trockenen, fusselfreien Tuch.

Darüber hinaus kann es vorkommen, dass die Einzugswalzen porös sind. Gerade nach vielen Jahren im Einsatz ist es notwendig, dass Sie die Walzen austauschen. Somit ist gesichert, dass Papier einwandfrei eingezogen wird.



Das passende Papier gegen "Drucker zieht Papier schief ein"


Sollten keine Probleme mit der Technik vorliegen, dann ist der Grund für "Drucker zieht Papier schief ein" häufig das Papier. Immerhin gibt es so viele Papiersorten und -arten auf der Welt, dass Sie häufig nicht genau wissen, welches Papier die richtige Wahl ist.
Dabei haben Sie natürlich auch Ihre Druckkosten im Sinn, weshalb Sie in den meisten Fällen zu der günstigen Variante greifen werden. Doch gerade dies ist ein grosser Fehler. Die günstigen Papiersorten sind meist von minderwertiger Qualität, wodurch der Druck und der Einzug beeinflusst werden.

Es kann vorkommen, dass der Drucker das Papier schief einzieht, da einfach die Voraussetzungen für einen hochwertigen Druck nicht vom Papier erfüllt werden. Deswegen investieren Sie lieber etwas mehr Geld und erhalten im Gegenzug das optimale Papier. Achten Sie besonders auf die Oberfläche und die Schnittkanten. Es sollten sich keine Zellstofffasern lösen, welche nach dem Einlegen zu Verschmutzungen führen können.

Zwar müssen Sie bei den guten Papiersorten mehr Geld bezahlen, doch Sie sollten bedenken, dass sich der Wartungsintervalle um mehr als die Hälfte verringert. Ebenso müssen Sie die empfindlichen Bauteile seltener austauschen.



Zuviel des Guten


Sie möchten natürlich, dass Ihr Papierfach immer gut gefüllt ist. Deswegen legen Sie regelmässig Papier nach und sichern somit einen fortwährenden Druck. Doch Sie sollten eine Sache beachten, wenn Sie Ihr Papierfach befüllen: Die Füllhöhe.
Am Rand vom Papierschacht sehen Sie einen kleinen Strich. Dieser gibt die maximale Füllmenge an. Überschreiten Sie diese nicht, da ansonsten mehrere Seiten auf einmal eingezogen werden. Besonders wichtig ist, dass Sie bei schweren Papiersorten auf einen einzelnen Einzug achten. Fotopapier, Druckkarton oder Folien legen Sie einzeln ein. Dadurch wird gesichert, dass die Walze ein Blatt erhält und nicht mehrere, was später in einem schiefen Druck resultieren.



Den Drucker auf das Papier abstimmen


Oftmals hängt "Drucker zieht Papier schief ein" nur mit falschen Einstellungen zusammen. Beispielsweise haben Sie die Standardeinstellungen belassen, aber bedrucken dickes Fotopapier.
Natürlich kann das nur darin resultieren, dass später eine schiefe Seite ausgehändigt wird. Deswegen achten Sie genau auf die Einstellungen. Über die Treiber-Anpassungen können Sie den aktuellen Druck Ihren Vorstellungen entsprechend ausrichten. Aus der Bedienungsanleitung heraus können Sie erfahren, welche Papiersorten von Ihrem Drucker verarbeitet werden können.



Achtung bei beschichteten Papier!


Sollten Sie mit Patronen und beschichteten Papier arbeiten, ist es ebenso schwierig für den Drucker. Die sehr glatte Beschichtung erschwert die Fassung von der Transportwalze, sodass das Papier nicht weiter eingezogen oder richtig transportiert werden kann.
Gerade Abrieb kann sich auf der Walze festsetzen, wodurch das Problem „Drucker zieht Papier schief ein“ entsteht. Deswegen sollten Sie am besten nach jedem Druck von beschichtetem Papier ein oder zwei Bogen normales Papier durch den Drucker laufen lassen. Bei diesem Vorgang wird der Drucker „gereinigt“ und die Oberfläche der Walze vom Abrieb befreit. Der Betrieb kann wie gewohnt aufgenommen werden.



Das optimale Raumklima für den perfekten Druck


Denken Sie, dass alleine das Papier und der Drucker eine wichtige Rolle spielen? Dann sind Sie auf dem Holzpfad. Besonders die umweltlichen Bedingungen sind entscheidend und sollten von Ihnen beachtet werden. Immerhin kann Feuchtigkeit, Trockenheit oder ein unpassendes Raumklima dazu führen, dass das Papier nicht mehr seine volle Qualität besitzt.
Das "Drucker zieht Papier schief ein" Problem ist anschliessend nur noch eine Frage der Zeit. Deswegen sollten Sie optimale Bedingungen schaffen, welche die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit betreffen. Die Temperatur sollte bei 20 °C liegen, wohingegen die Luftfeuchtigkeit bei 50 bis 55 Prozent liegt.

Bei einer zu trockenen Luft lädt sich das Papier statisch auf. Das führt dazu, dass mehrere Blätter aneinanderkleben. Dies erschwert nicht nur den Papiereinzug und führt häufig zu einem Druckstau, sondern auch die schiefe Einführung ist möglich. Sie können vor dem Druck das Papier auffächern. Nehmen Sie dazu den Papierstapel in beide Hände und biegen diesen hin und her, damit sich das Papier auffächern kann.
Dadurch lösen sich die Kanten voneinander und es wird Luft zwischen die Blätter gebracht.

Doch auch eine zu hohe Feuchtigkeit ist schlecht. Das Papier nimmt die Feuchtigkeit auf, wodurch es zu Problemen beim Papiereinzug kommen kann. Sie sollten nun bedenken, dass der Drucker an der Stelle am besten greifen kann, welche trocken ist. Sollte somit eine Ecke feucht und die andere trocken sein, wird die Seite komplett schief eingezogen. Perfekt ist es, wenn Sie die Papierpackung einige Stunden vor der Nutzung schon einmal in den Druckraum legen. Sie müssen damit noch nicht den Drucker befüllen.
Das Papier soll sich einfach an das Raumklima gewöhnen, sodass später das Gerät ohne Probleme druckt.



Was hilft, wenn nichts mehr hilft?


Langsam sind Sie am Verzweifeln, da alle oben genannten Tipps und Tricks einfach bei „Drucker zieht Papier schief ein“ nicht geholfen haben? Bleiben Sie ruhig und gehen Sie den letzten Schritt, damit Ihr Drucker wieder Ihren Wünschen nachkommt: Reparatur.

Senden Sie Ihren Drucker bei dem Hersteller ein und überlassen Sie diesem das Problem. Entscheidend ist, dass Sie auf Ihren Garantieanspruch achten. Oftmals lohnt es sich nicht ein altes Gerät wegen Drucker zieht Papier schief ein einzusenden, wenn die Garantie erloschen ist. Sie müssten nur viel Geld bezahlen. Deswegen ist es meist sinnvoller, wenn Sie sich im Bereich der neuen Geräte umsehen. Es gibt viele günstige Drucker, welche sicherlich Ihren Ansprüchen gerecht werden. Zugleich wird ein Blatt auch wieder richtig eingezogen.



Weitere Themen

 

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,89/5,00
88.616
Bewertungen
„Habe hier bestellt, weil ich die Hilfe zum Trommelreset auf Ihrer Seite gefunden habe. Ist ein toller Service Ihrerseits, also bestelle ich auch hier.“

Warum haben schon über 1'000'000 Kunden bei uns gekauft?

Über 20 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung
ist Ihr Einkauf 100% sicher

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

in der Schweiz ab CHF 150 Bestellwert. Sonst nur CHF 7.50 Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware
bis 15:00 Uhr (Mo-Fr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Grosse Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung