Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1'000'000 Kunden *

Heute bestellen, Versand
am nächsten Werktag!1

Shopauskunft SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Wie kann ein Drucker Vergleich weiterhelfen?

Auf der Suche nach einem neuen Drucker können Sie sich schnell im Dschungel der Angebote verirren. Immerhin gibt es nicht nur einen Druckerhersteller und wenige Modelle auf den Markt, sondern sie unterscheiden sich in ihrer Technik, der Qualität, dem Aufbau und dem späteren Druckergebnissen. Deswegen ist es wichtig, dass Sie vor dem Kauf eines Druckers einen Vergleich durchführen.

Durch den Druckervergleich kann schnell und einfach festgestellt werden, welcher Drucker die richtige Wahl ist. Bereit stehen Multifunktionsdrucker, LED-Drucker, Tintenstrahldrucker, Nadeldrucker, Laserdrucker und weitere Druckerarten, die oftmals auf einen speziellen Zweck angepasst sind. Gerade die genannten Modelle punkten in diversen Bereich, wobei sie sich in ihrer Ausstattung und Funktionen unterscheiden. Bevor Sie sich auf die Suche nach Ihrem Drucker machen, sollten Sie sich einige Fragen stellen. Genau diese Fragen können helfen, beim späteren Drucker vergleichen, das richtige Modell von Brother, Canon, Epson, HP oder Samsung zu wählen.

InhaltsverzeichnisDrucker Vergleich

1. Den Drucker Vergleich wagen - Stellen Sie sich einige Fragen
2. Die wichtigsten Merkmale beim Druckervergleich
2.1. Die Kerngrößen eines Druckers
3. Die kleinen Feinheiten aus dem Drucker Vergleich
4. Drucker im direkten Vergleich
4.1. Nadeldrucker – Der alte Klassiker
4.2. Tintenstrahldrucker – Flink und leise
4.3. Laserdrucker – Leistungsstarker Drucker mit „Leisefunktion“
4.4. LED-Drucker – Das neue Modell
4.5. Festtintendrucker – Unbekannt und doch hilfreich
5. Drucker Vergleich - Das Fazit

1. Den Drucker Vergleich wagen - Stellen Sie sich einige Fragen

FarblaserdruckerZuerst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wo Sie Ihre Drucker einsetzen möchten. Ist er jeden Tag im Einsatz oder wird er nur selten benötigt? Bei einer häufigen Nutzung sollten Sie darauf achten, dass er ein großes Papierfach besitzt. Insofern müssen Sie nicht jeden Tag neues Papier nachlegen, was mit der Zeit anstrengend sein kann.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die Geschwindigkeit. Besonders bei der Vielnutzung ist es wichtig, dass der Drucker für eine Seite nicht lange braucht. Ansonsten kann es zu Engpässen vor dem Drucker kommen und jeder wartet auf seine Seite. Deswegen ist ein schneller Drucker häufig eine gute Wahl, wenn oft gedruckt wird. Im Bereich der wenigen Nutzung kann zu einem langsameren Modell gegriffen werden. Oftmals haben Sie mehr Zeit und auch die Druckqualität kann ansteigen, je länger der Druck benötigt.

Weiterhin sollten Sie auf den Stromverbrauch des Geräts achten. Vor allem beim ständigen Betrieb kann der Drucker viel Energie verbrauchen, was später auf der Stromrechnung bemerkt wird. Dies gilt auch für den beliebten Stand-by-Modus, welchen einige Printer anbieten. Insofern sollte der Stromerbrauch gering ausfallen.

Umwelt- und kostenbewusste Menschen sollten auf einen Drucker mit Duplex-Funktion achten. Mit diesem können Sie Papier doppelseitig bedrucken und sparen somit Druckkosten und Aufwand. Gerade in Büroräumen oder Firmen ist es der Fall, dass der Drucker von mehrere Personen benutzt wird.

Dementsprechend sollte zu einem WLAN- beziehungsweise WIFI-fähigen Multifunktionsgerät gegriffen werden. Somit ist es nicht nötig, dass Sie jeden PC manuell mit dem Drucker verbinden. Sie können eine Verbindung via WLAN oder WIFI herstellen und somit die Druckaufträge über den gesamten Raum verschicken.

Möchten Sie mit dem Drucker auch Fotos beziehungsweise Grafiken ausdrucken, dann sollten Sie folgende Punkte beachten: Es sollte ein relativ großes und am besten farbiges LCD-Display, ein Speicherslot und der PictBridge-Standard vorhanden sein. Durch diese Funktionen hochwertiger Fotodrucker werden hochwertige Bilder ausgedruckt, ohne großes Zutun.

Möchten Sie sich auch hier Zeit und Mühe sparen, sollten Sie auf möglichst viele Druckerpatronen achten. Diese können separat im Farbdrucker vorhanden sein ausgetauscht werden. Dies wird sich später im Geldbeutel bemerkt machen, wenn Sie nur einzelne Patronen auswechseln müssen, statt einen ganzen Satz.


2. Die wichtigsten Merkmale beim Druckervergleich

MultifunktionsdruckerSind Sie sich im Klaren darüber, was sie möchten, wie der Drucker eingesetzt werden soll und worauf zu achten ist, können Sie sich den diversen Druckerarten zuwenden. In diesem Bereich haben Sie eine gigantisch große Auswahl, welche von unterschiedlichen Druckerherstellern stammt.

Natürlich sollten Sie sich für die Drucker im Vergleich Zeit nehmen, damit Sie das perfekte Gerät finden, welches Ihren eigenen Ansprüchen gerecht wird. In erster Linie wird zwischen dem reinen Drucker und Multifunktionsgeräten unterschieden. Wobei ein Drucker alleine die Ausgabe von Dokumenten beherrscht, können Multifunktionsgeräte auch scannen und kopieren. In manchen Geräten ist auch ein Fax eingesetzt.

Damit Sie sich für den perfekten Fotodrucker entscheiden können, müssen Sie sich die Leistungsmerkmale eines Druckers ansehen. Die Leistung eines Druckers wird in ppm angegeben, Seiten pro Minute. Gerade beim Laserdrucker unterscheidet sich die Leistung danach, ob es sich um Schwarzweiß-Ausdrucke oder Farbdrucke handelt. Bei einem Tintenstrahl Drucker sind die Leistungen bei Schwarzweiß und farbigen Druck häufig identisch.

Inzwischen gibt es sogar Modelle auf den Markt, die bis zu einhundert DIN A4-Seiten in der Minute schaffen. Eine vollkommen andere Form des Druckers ist ein 3D-Modell. Allerdings kann dies nicht mehr mit den herkömmlichen Druckern verglichen werden, da hier kleine Figuren gefertigt werden.


2.1. Die Kerngrößen eines Druckers

  • Aufwärmzeiten beim Farblaserdrucker

  • Angaben der nutzbaren Arten von Medien

  • Bedruckbare Formate wie DIN A4, DIN A3 oder Bannerdruck

  • Die Kapazität des Ausgabefachs

  • Der Papiervorrat, welcher serienmäßig oder aufrüstbar sein kann

  • Allgemeine Angaben zu Größe, Qualität, Gewicht und Energieaufnahme


3. Die kleinen Feinheiten aus dem Drucker Vergleich

MultifunktionsgerätWeiterhin spielt die Steuerung des Druckers eine wichtige Rolle. Im Normalfall wird ein Drucker mit dem entsprechenden Treiber in CD-Form verkauft. Bei gebrauchten Modellen kann es passieren, dass dieser Treiber fehlt, wobei er über das Internet bezogen werden kann. Gerade dieses Programm kann einen großen Kritikpunkt darstellen, da es unterschiedlichste Formen gibt.

Einige Drucker-Software ermöglicht die Einsicht in den Füllstand der Tinte, dem Ausdruck auf verschiedenen Oberflächen, die genaue Einstellung des Druckers oder diverse Hilfeoption. Wiederum können diese Punkte, gerade bei älteren Modellen, komplett fehlen. Auch die PictBridge-Schnittstelle ist hilfreich, wenn Sie Bilder oder Fotos direkt von einem Speicherstick oder einer -karte ausdrucken möchten.

Der letzte große Punkt beim Drucker Preisvergleich sind die Kosten. Es gibt günstige Modelle für wenig Geld, welche gute Leistungen und hohe Qualität bieten. Nach oben gibt es jede Menge Luft beim Preis. Deswegen sollten die Kosten beim Fotodrucker und Co. eine wichtige Rolle spielen. Neben dem Farblaserdrucker Vergleich können Sie auch einen Testbericht zu dem jeweiligen Modell einlesen. Über diesen Test sehen Sie genau, was der Fotodrucker kann und worin dessen Stärken liegen.


4. Drucker im direkten Vergleich

Hier finden Sie nun den direkten Vergleich zwischen einigen Druckern. Diese Informationen bieten nur eine grobe Vorstellung von den verschiedenen Druckerarten. Es lohnt sich auf jeden Fall, den gewünschten Drucker später und vor dem Kauf noch etwas genauer zu betrachten. Auch die Folgekosten für Druckerzubehör und Verbrauchsmaterial sind zu berücksichtigen.

Einfach in 3 Schritten zum gewünschten Druckerzubehör (funktioniert für alle Drucker). Vergleichen Sie die Preise für Druckerpatronen & Toner!

Modellauswahl

Wählen Sie zuerst einen Hersteller, dann eine Serie und schließlich das Modell, zu dem Sie Produkte finden wollen.

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller



Sie werden von den guten Preisen überrascht sein. Testen Sie es selbst!


4.1. Nadeldrucker – Der alte Klassiker

NadeldruckerEiner der bekanntesten Drucker ist der Nadeldrucker, welcher heute noch in zahlreichen Bereichen zum Einsatz kommt. Hierbei schlägt eine Nadel auf ein Farbband und bedruckt somit das untenliegende Blatt. Vor allem in Firmen, Supermärkten oder in kleinen Büros ist ein Nadeldrucker nicht wegzudenken, wobei es Modelle zwischen sieben und 48 Nadeln gibt.

Beim Nadeldrucker sind die diversen Druckmodi zu beachten, die sich durch Qualität und Druckergeschwindigkeit unterscheiden. Draft ist für grobe Entwürfe gedacht, NLQ für eine Auflösung in Textdruck-Qualität und LQ für eine Auflösung mit der Qualität von Geschäftsbriefen.

Die Vorteile sind somit schnell offenbart: Ein Nadeldrucker ist günstig in der Anschaffung und im Unterhalt. Die Verarbeitung von Formularsätzen ist durch den Durchschlag möglich, ebenso kann Endlospapier als Medium eingesetzt werden. Zusätzlich sind die Drucker wartungsarm und ermöglichen einen dokumentenechten Druck.


4.2. Tintenstrahldrucker – Flink und leise

TintenstrahldruckerDruckerhersteller wie Canon und Co. haben seit vielen Jahren den Tintenstrahldrucker im Angebot. Dieser hat häufig den Nadeldrucker abgelöst, wobei er zur Gruppe der Matrixdruckern zählt. Er hat keinen unmittelbaren Kontakt zwischen den Druckkopf und dem Papier.

In der Regel wird der Druck in zwei Klassen unterschieden: DOD steht für einen einzelnen Tropfen, welcher auf das Papier geschossen wird. Bei CIJ wird mit einem durchgängigen Tintenstrahl gearbeitet. Neben den Klassen gibt es verschiedene Funktionsprinzipien, aus denen Sie wählen können.

Die Vorteile vom Tintenstrahldrucker sind schnell erklärt. Es arbeitet fast geräuschlos und macht somit keinen Ärger. Auch die Anschaffungskosten fallen gering aus und es ist das dokumentenechte Drucken mit Spezialtinte möglich.

Die Energieaufnahme hält sich in Grenzen und der Drucker kann einen Auftrag nach wenigen Sekunden in hoher Auflösung abschließen. Hinzu kommen die verschiedenen Arten von Druckertinte, welche nutzbar sind. Das Finish von Fotos mit Lackschicht macht diese haltbar. Am besten vor der Wahl einen Tintenstrahldrucker Vergleich einsehen.


4.3. Laserdrucker – Leistungsstarker Drucker mit „Leisefunktion“

LaserdruckerDer Laserdrucker kann als Bruder zum Tintenstrahldrucker gesehen werden und wurde 1973 auf den Markt gebracht. Das Herzstück des Druckers bilden die Bildtrommel mit einem Photoleiter beziehungsweise Endlosband. Im Allgemeinen wird zwischen Schwarzweiß-Laserdrucker und Farbdrucker unterschieden.

Für den Druck sind verschiedene Arbeitsschritte notwendig, welche sich in Konditionierung des Photoleiters, Belichtung, Entwicklung, Tonertransfer und Fixierung aufteilen. Auch den Laserdrucker gibt es heute als Multifunktionsmodell, wobei ein Multifunktionsdrucker Vergleich eine große Hilfe sein kann, wenn Sie sich die technischen Datenblätter ansehen.

Die Vorteile vom Laserdrucker liegen in seiner Wartungsarmut und den langen Standzeiten, welche dem Drucker nichts ausmachen.Das in den Kartuschen enthaltene Tonerpulver trocknet nicht ein. Auch die große Resistenz gegen Licht und Feuchtigkeit sind vorteilhaft, genauso wie der Druck mit Wasserzeichen. Dazu kommen kurze Trockenzeiten und günstiger Betrieb.


4.4. LED-Drucker – Das neue Modell

LED DruckerBeim LED-Drucker handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Laserdruckers. Der Unterschied zu der traditionellen Methode liegt darin, dass der Druckkopf als Lichtquelle kleine LEDs verwendet. Wie beim Laserdrucker, werden auch beim LED-Modell verschiedene Arbeitsschritte durchgeführt, bis es zum endgültigen Druck kommt.

Allgemein ist die Leistung von einem LED-Drucker hoch, weshalb er häufig als AirPrint-Drucker oder Kopierer mitverwendet wird. Besonders die hohe Geschwindigkeit macht den LED-Drucker beliebt. Je nach Modell sind bis zu 60 Seiten in der Minute keine Seltenheit.

Auch die geringe Geräuschemission kann als Vorteil angesehen werden, genauso wie der geringe Stromverbrauch. Dies liegt vor allem an den stromsparenden LEDs. Weiterhin wird nur eine geringe Zeit zwischen Druckauftrag und Druckbeginn verstreichen, wobei das Gerät durch seine lange Lebensdauer abgerundet wird.


4.5. Festtintendrucker – Unbekannt und doch hilfreich

Ein etwas unbekannteres Modell unter den Druckern ist der Festtintendrucker oder auch Wachsdrucker genannt. Gerade in der Industrie ist dieser Drucker nicht mehr wegzudenken, was an seinen zahlreichen Vorteilen liegt. Verbrauchsmaterialien, Verpackungen und Co. werden mit dem Drucker bedruckt. Hierbei arbeitet der Drucker mit dem Erhitzen von Wachs in den Druckköpfen.

Nach dem Verflüssigen werden diese in einzelnen Tropfen auf das Medium gebracht. Der größte Vorteil ist die hohe Geschwindigkeit des Druckers. In Sekundentakt kann der Drucker Papier und Co. auswerfen. Die jeweilige Qualität hängt von der Art des Mediums ab. Gerade, wenn Sie an einer umweltfreundlichen Methode des Druckens interessiert sind, wird der Festtintendrucker Sie begeistern.

Da die Verbrauchsmaterialien in Form von Wachsstiften oder Wachsklötzen kein Gehäuse erfordern, sind sie umweltfreundlich gehalten. Zusätzlich sondert die Fixiereinheit kein giftiges Ozon ab, welches die Umwelt belasten könnte. Hinzu kommt der kräftige und lichtechte Druck, welcher sich mit den geringen Druckkosten, auch bei Farbdrucken, ergänzt.


5. Drucker Vergleich - Das Fazit

Auf den Markt gibt es natürlich noch wesentlich mehr Drucker und Modelle, die verschiedene Funktionen im Angebot haben. Die oben aufgelistete Drucker sind die beliebtesten Modelle und kommen in diversen Bereichen zum Einsatz. Selbstverständlich kann ein Drucker Vergleich dabei helfen, dass Sie schnell und ohne Probleme einen passenden Drucker finden.

Vor allem das Zeitersparnis durch den Drucker Vergleich sollten Sie nutzen, damit Sie nicht jedes Modell einzeln durchgehen müssen und dessen Funktionen miteinander vergleichen. In wenigen Minuten können Sie einen Drucker finden, welche auf Sie zugeschnitten ist. Besonders auf die modernen Funktionen sollten Sie viel Wert legen. Im Trend sind die sogenannten AirPrint-Drucker, welche bequem mit dem Smartphone angewählt werden können.

Über eine WLAN-Verbindung können Sie Ihren Drucker Zuhause einen Auftrag erteilen, welcher dieser selbstständig ausdrucken wird. Gerade für Formulare oder wichtige Dokumente ist diese Funktion ein Hit. Ansonsten auf die Dauer der Garantie zu achten. Insoweit können Sie vorher bestimmen, ob es sich um ein hochwertiges Angebot handelt und Sie Ersatz oder Hilfe erhalten, wenn der Drucker Probleme machen sollte.
 


Weitere nützliche Links rund um Drucker

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,89/5,00
95.041
Bewertungen
„die Möglichkeit der Zahlungsart Vorauskasse über Zustellung Ihrer IBAN, Verwendungszeck. Bestellnr., Preis“

Warum haben schon über 1'000'000 Kunden bei uns gekauft?

Über 20 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung
ist Ihr Einkauf 100% sicher

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

in der Schweiz ab CHF 150 Bestellwert. Sonst nur CHF 7.50 Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware
bis 15:00 Uhr (Mo-Fr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

Durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Grosse Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung